Rückblick auf Januar 2022

Wow! Schon wieder ruft ein neuer Monatsrückblick. Der erste im neuen Jahr, das mir schon ziemlich angebraucht scheint. Vielleicht auch, weil der Januar recht voll und ereignisreich war.

Ein sonniger Start in den Januar 2022

Der 1. Januar überraschte uns mit Sonne satt und nach der lauten Nacht (die Böller krachten hier zwischen 22 und 03 Uhr ohne Ende, so dass man sich im Bombenhagel wähnte) beschlossen wir, wie viele andere auch, einen „Flaniergang“ in der Stadt zu unternehmen. Luzern ist einfach ein wunderbares Fleckchen Erde! Wir genossen es, am Ufer der Reuss zu sitzen, den Schwänen zuzuschauen und Pläne für 2022 zu konkretisieren. Sogar einen Eisbecher genehmigten wir uns – so warm und verheissungsvoll präsentierte sich dieser Tag.

Wasserturm Luzern
Luzern mit dem Wasserturm und der Rigi im Hintergrund

Blutohren sind langwierig

Schon vor Weihnachten zog sich unsere Hündin in einer Kabbelei mit ihrem Hundefreund ein Blutohr zu. Da sie die letzte Narkose bei einer Zahn-OP schlecht vertragen hat und ein Blutohr nichts Lebensbedrohliches ist, entschieden wir uns gegen die empfohlene OP. Nach gründlicher Recherche stiess ich auf die Möglichkeit, den Bluterguss, denn um nichts anderes handelt es sich eigentlich dabei, von Blutegeln aussaugen und verflüssigen zu lassen. Leider ist die komplementärmedizinische Tierarzt-Praxis, die das anbietet, nicht gleich ums Eck, so dass für jede Behandlung viel Zeit drauf geht. Leider hat sich dann unter dem dicken Verband noch eine Hefepilzinfektion gebildet. So ein Sch….s! Da dies natürlich juckt, schüttelt sich Aura oft heftig und BÄM! war das schon fast abgeklungene Blutohr wieder in voller Pracht da! Also wieder zur Tierärztin, die dem Pilz nun mit kräftigem Geschoss zu Leibe rückte und die Egel wieder in Startposition platzierte.
Ich werde oft gefragt, ob ein Blutohr schmerzhaft ist. Ich denke nicht, aber das Ungleichgewicht stört halt. Das Ohr war über die Hälfte so dick gestaut wie mein Daumenballen. Und die Egel? Nein, da spürt man beim „Anbeissen“ ein bisschen ein Kribbeln. Das weiss ich, weil ich mich auch schon so behandeln liess.
Es ist ein kräfte- und zeitraubender Weg und trotzdem hoffe, ich dass er sich lohnt und Auras süsses Öhrchen ohne OP wieder gesunden kann.

Aura mit schickem Mass-Ohrverband

Begabt & glücklich legte im Januar 2022 einen Vollstart hin

Es scheint, als hätten die Menschen nur darauf gewartet, dass die Schule wieder beginnt… Ich durfte viele Anfragen beantworten und (Not-)Hilfe leisten. Was mich besonders freut, dass Familien, von denen ich lange nichts mehr gehört habe, bei Entscheidungen oder erneuten Schwierigkeiten wieder zu mir kommen. Ich will ja keine Abhängigkeitsverhältnisse kreieren, aber ich werte es als gutes Zeichen, wenn sich Leute wieder bei mir melden, wenn sie allein nicht weiterkommen.
Der Artikel über hochbegabte Mädchen und das Interview mit Joëlle Huser stiessen ebenfalls auf grosse Resonanz. Das finde ich sehr cool, weil beide Inhalte Herzensanliegen von mir thematisieren.

Mädchen liest
Kluge Mädchen lesen meist gern
Joëlle Huser

Mini-Biber am Werk

In der Schule biete ich momentan ein Atelier, d.h. einen sechswöchigen Kurs über eine Doppelstunde, an, das sich mit den grundlegenden Fähigkeiten informatischen Denkens beschäftigt. Da er sich an Erst- und Zweiklässler richtet, sind es effektiv Basics, die sich am Lehrplan21 orientieren.

Hier ein Ausschnitt aus

1. Kommunizieren und Kooperieren

Rollen & Perspektiven: Kann unterschiedliche Rollen übernehmen. Kann anderen Rollen erklären, die sie über- nehmen müssen.
Codieren: Kann Codierungen situationsgerecht einsetzen
Logik: Versteht einfache Gesetze der Aussagenlogik und kann Beispiele anwenden
Suchen, Finden, Sortieren, Ordnen: Kennt grundlegende Prinzipien des Suchens, Findens, Sortierens und Ordnens, kann sie anwenden, erklären oder sogar weiterentwickeln
Formale Anleitungen: Erkennt formale Anlei- tungen und kann diese anderen erklären

Da ich vor vielen Jahren das Online Lehrmittel Mini-Biber mitentwickelt habe, macht es mir immer besonderen Spass mit jungen Kindern in diesem Bereich zu arbeiten. Dieses Mal ist auch ein Kindergärtler, der Zusatz-Futter braucht, mit von der Partie. Er macht seine Sache toll und ich bin froh, dass an unserer Schule solche Massnahmen schnell und unbürokratisch umsetzbar sind!

Holzklötze in einer vorgegebenen Reihenfolge weiterlegen.

Weiterbildung zum visuellen Coach – ein verheissungsvoller Start im Januar

Wie sagt man doch so schön: Schliesst sich eine Tür, geht eine andere auf!
Nachdem ich gemerkt habe, dass die Kurse bei Sigrun im Hinblick auf Online-Beratung zumindest im Moment nicht mein Ding sind, hat mich etwas ganz anderes angesprungen…
Schon oft habe ich mir gewünscht, ich könnte die Gefühle meiner jungen Klienten, die oft genug Ablehnung, Neid, Mobbing und Ähnliches erfahren, in Luft auflösen und ihnen einen Neustart ermöglichen. Auch die Wut und den Frust, der bei ständiger Unterforderung erlebt wird, oder die „erlernte Hilflosigkeit“, die einen wirklich ohnmächtig machen kann. Leider stelle ich auch fest, dass sich diese gestauten Gefühle psychosomatisch manifestieren, was das Leben dieser Kinder stark beeinträchtigen kann.
Da aber viele Kinder noch mit einer reichen Fantasie gesegnet sind, habe ich sie oft schon mögliche Lösungen visualisieren lassen. Oft auch im Zusammenhang mit der Wunderfrage und der Arbeit mit Compad.
Als ich kurz nach dem Entscheid, nicht an Sigruns Kickstart teilzunehmen, auf mindTv gestossen bin, wusste ich sofort, dass ich hier ein Tool bekomme, um blockierende Gefühle tiefgreifend zu lösen. Ich freue mich, diese Methode nach Abschluss meiner Ausbildung (ich strebe den Herbst an) bei begabt & glücklich anbieten zu können. Übrigens funktioniert mindTv auch bei Erwachsenen und ich denke, dass es da bestimmt einige Eltern gäbe, die davon profitieren könnten.

Die Vorstellungskraft hält viele Lösungen schon bereit – wir müssen sie bloss anzapfen können

Was im Januar 2022 auch noch los war

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.