Blog-Artikel zum Schlagwort "ADHS"

Spielfiguren Doppelte Ausnahmen

Twice exceptionals – doppelt aussergewöhnlich

„Twice exceptionals“ sind Kinder, die zu ihrer Hochbegabung noch eine Störung oder Behinderung mit auf den Weg bekommen haben. Im deutschen Sprachraum nennen wir sie auch „doppelte Ausnahmen“. Hochbegabte Kinder mit einer Begleitstörung – ich sage lieber „special effect“, bilden bezüglich der Vielfalt ihrer Symptome eine sehr heterogene (durchmischte) Personengruppe. Das erschwert die Identifikation extrem. […]

mehr lesen...

Mentoring – „Gold Standard“ der Begabtenförderung

Die klassischen Fördermassnahmen in Schulen mit Zusatzangeboten und Anreicherung des Lernstoffs greifen nicht immer so, wie man sich das wünschen würde. Zudem werden Lernende mit Handicaps dabei oft benachteiligt. In der Begabten- und Begabungsförderung gilt Mentoring, wie wir es in der Wirtschaft draussen auch kennen, als wirkungsvolles Tool zur Förderung von Kindern mit unausgeglichenen Entwicklungsprofilen, da das Vorgehen prozessorientiert ist und vom Kind und seinen Interessen ausgeht.

mehr lesen...