Blog-Artikel zum Schlagwort "Potenzial"

Wieso misst man Hochbegabte immer an ihren Defiziten?

Seit bald 20 Jahren begleite ich Familien, Schulen und natürlich hochbegabte Kinder. Und genau so lange klingen immer wieder diese Stereotypen in meinen Ohren: „So krakelig wie der Johannes schreibt, darf der sicher keine Zusatzaufgaben lösen. Der soll sich erstmal um eine schöne Schrift bemühen!“ Dieses Suchen nach Defiziten bei Hochbegabten ist etwas, was tief […]

mehr lesen...
Mädchen liest

Hochbegabte Mädchen

Das kleine Mädchen, das da gerade in meinem Potenzialraum neben mir sitzt und bis eben noch ganz vertieft an „Dschungel Abenteuer“ geknobelt hat, schaut mich nun mit grossen Augen an und sagt ernsthaft: „Das war jetzt richtig toll, weil ich richtig denken durfte!“ Und wie sie gedacht hat, die Kleine! Ausgangslage war, dass Gioia, ganz […]

mehr lesen...

Warum Bücher bei Hochbegabung die Beratung nicht ersetzen können

Wieso ich zum Thema Hochbegabung zwar Bücher empfehlen kann, aber eine konkrete Beratung für zielführender halte, erläutere ich in diesem Blogbeitrag. Weder Beratung noch Bücher Wenn ich an meine erste bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Hochbegabung denke, kommen mit als erstes die vielen Vorurteile, die ich zu hören bekam, in den Sinn. Das Thema hat […]

mehr lesen...

IQ-Test: Wann ist er sinnvoll?

Ist es notwendig, begabte Kinder abzuklären? Auch wenn Kinder leicht und problemlos lernen, kann es angezeigt sein, eine Potenzialanalyse ins Auge zu fassen. Allerdings haben wir auch in der pädagogischen Diagnostik gute Möglichkeiten, hohe Fähigkeiten auf die Spur zu kommen. Wann eine Abklärung Sinn macht und wann man es auch getrost sein lassen kann, zeige ich in diesem Blogartikel auf.

mehr lesen...

Entwicklungsvorsprünge

Vor nicht allzu langer Zeit bin ich von einer Nachbarin angesprochen worden: «Du sag mal, wir waren mit der Dreijährigen kürzlich beim Kinderarzt, weil sie so schlecht schläft. Sie will seit einem halben Jahr keinen Mittagsschlaf mehr machen und schläft abends erst gegen 22 Uhr ein. Morgens um sieben ist sie buchstäblich quietschfidel- ich bin kurz vor dem Durchdrehen. Der Kinderarzt meinte, das sei nichts Aussergewöhnliches, J. hätte einfach einen generellen Entwicklungsvorsprung, über den wir

mehr lesen...

Wunschlisten hochbegabter Kinder

Die Weihnachtstage sind vorbei, die Geschenke-Schwemme auch, nach dem Jahreswechsel kehrt der Alltag – soweit es C. zulässt- zurück. Was aber bleibt von den Wünschen, die Kinder mit hohen Begabungen haben, übrig. Welche können wir ihnen erfüllen?

mehr lesen...