6 Gründe Mädchen zu fördern

Vielleicht klingt es feministisch oder etwas gar emanzipatorisch. Tatsache ist, dass immer noch viele Mädchen und Frauen ihre Potenziale nicht leben können. Was für eine Schande!
Deshalb gibts diesmal von mir ein Listicle mit Gründen, wieso Mädchen unbedingt zu fördern sind.

Verschwendung von Potenzial

In einer Welt, in der es an allen Ecken und Enden brodelt, können wir es uns nicht leisten, auf 50% der klugen Köpfe zu verzichten!

Ausbildung versus Armut
Eine gute Ausbildung vermindert die Gefahr, in die Armut abzurutschen

Andere Interessen werden abgedeckt

Begabte Mädchen haben häufiger ein breites Interesse an ganz unterschiedlichen Themen. Jungs haben häufig ein grosses Hauptthema. Dieser breite Blickwinkel zieht sich häufig ins Erwachsenenalter hinein, was einen grösseren Rundumblick in Gremien erlaubt.

Gut ausgebildete Mädchen können Veränderungen in der Gesellschaft bewirken

Es ist bewiesen, dass Frauen eine andere Herangehensweise an Herausforderungen haben. Es braucht das kooperative Miteinander aller, egal welchen Geschlechts, damit sich die Gesellschaft ins Positive wandeln kann.

Kluge Frauen sind Vorbilder für die nächsten Generationen

Es kann nicht sein, dass unsere Enkelinnen wie wir immer noch keine intellektuellen Vorbilder und Rolemodels zur Identifikation finden. Weil diesbezüglich endlich etwas geschehen muss, sollen Mädchen explizit gefördert werden.

Weniger Krankheit durch Bildung

Junge Frauen, die länger zur Schule gehen, heiraten später und bekommen weniger und gesündere Kinder. Mit grösster Wahrscheinlichkeit werde auch diese Kinder später auch zur Schule gehen. Mädchen, die gefördert werden, tragen zu einer gesunden Gesellschaft bei!

Mädchen sind Multiplikatorinnen! 

Studien zufolge führt jedes weitere Jahr, das ein Mädchen zur Schule geht, später zu einem durchschnittlich um 10 bis 20 Prozent höheren Einkommen. Wenn alle Mädchen in Entwicklungs- und Schwellenländern eine weiterführende Schule abschliessen würden, rechnen die Experten mit einem Rückgang der Kindersterblichkeit um die Hälfte. 

Ausführlich habe ich über diese Thema schon hier geschrieben – auch wie Förderung konkret aussehen könnte.
Mehr Gründe für Mädchenförderung kannst du gerne im Kommentar hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.